Tomatenplanung 2016

Ich musste tragischerweise feststellen: Der Garten ist wieder nicht gewachsen!

Während die Tomatensorten sich in ihren Aufbewahrungsboxen auf nahezu wundersame Weise vermehren, bleibt das Platzangebot für die paradiesischen Früchte immer gleich groß. So steigt meine Bedrängnis Jahr für Jahr, wenn es zum entscheidenden Auswahlverfahren kommt: Wer darf ans Licht und an die Luft in dieser Saison?

2016-03-12wz

Striped Roman – etwas aus der Art geschlagen

Dieses Jahr ließ ich einfach mein Gefühl entscheiden und habe vor zwei Wochen schon die Ampeltomaten ausgesät. Nachdem sie nun alle mehr oder weniger brav geschlüpft sind und neugierig aus dem Fenster schauen, ist heute der große Rest der Tomaten für dieses Jahr in die Erde gewandert.

Letztendlich habe ich folgende Sorten für das Gartenjahr 2016 ausgewählt:

Ampeltomaten
Ampeltomate rosa
Gelbe Johannisbeertomate
Green Sausage
Himbeerrose
Minibel
Sweet Pea
Tumbling Tom Red
Tumbling Tom Yellow
Yellow Canary

Stab-/Fleisch- und Cocktailtomaten
Ananas
Anna Russian
Berner Rosen
Black Cherry
Blondköpfchen
Blueberry
De Berao black
Die kleinen Mohren
Gary Ibsen’s Gold
German Gold
Goldita
Greenwich
Indigo Rose
Isis Candy
Lämpchen
Mallorquinische Hängetomate
Mexikanische Honigtomate
Montfavet F1
Moskovskij Delikates
Negra de la Puebla
Noire de Russe
Ochsenherz orange
Ranktomate von Carnica
Roma
Schlesische Himbeere
Striped Roman
Striped Turkish
Sun Drop
Tangella
Tigerella
Togo Trefle
Valencia
Weißer Pfirsich
White Queen
Zahnradtomate

Zum allerersten Mal ist auch eine F1-Hybride unter den ausgewählten Sorten. Ich habe diese Samen geschenkt bekommen und einige Jahre gezögert, sie anzubauen. Nun siegt doch die Neugier. Angeblich ist sie “resistent” gegen Braunfäule und alle möglichen anderen Tomatenkrankheiten. Mal schauen, ob das stimmt! (Ich glaube, ehrlich gesagt, nicht daran.)

Habt ihr schon eure Tomatenauswahl getroffen?

5 Kommentare zu “Tomatenplanung 2016

  1. Herr Ackerbau

    Bin gerade über den Günstig Gärtnern-Blog hier gelandet und bin begeistert. Ich ziehe mir auch immer zu viele Pflänzchen und muss dann sehen, wie ich sie unterkriege. Ein paar von den Sorten habe ich auch, viele kenne ich noch nicht. Ich bin auch absoluter German Gold-Fan. Bin schon auf die weiteren Berichte gespannt.
    Liebe Grüße aus Berlin,

    Andreas

  2. Barbara

    Liebe Margit, das ist eine gewaltige Menge an Tomaten, die bei dir wachsen dürfen/können! Ich stelle mir gerade vor, wie du sie mit Wasser versorgen musst…das ist ja schon eine beträchtliche Arbeit. Aber die sicherlich reiche Ernte wird dich ja für all deine Aufwendungen belohnen. Wünsche dir viel Erfolg und Glück im neuen Tomatenparadies 2016!
    Herzliche Grüsse, Barbara (die hofft, dass Brief angekommen ist)

    1. Margit Post author

      Liebe Barbara, ist angekommen 😉 danke!
      Ja, Arbeit ist es schon, aber eine schöne Beschäftigung und ich werde auch reichlich belohnt dafür!
      Ganz liebe Grüße, Margit

  3. Gartenleidenschaft

    Wow, da hast du aber ganz schön viele Sorten angepflanzt. Was machst du denn mit den ganzen Tomaten ? In meinen besten Jahren hatte ich auch so um die 25 verschiedenen Sorten. Hat aber irgendwann dazu geführt, dass ich dann keine Tomate mehr hinunter bekommen habe ^^
    Liebe Grüße, Gartenleidenschaft

    1. Margit Post author

      Na essen, was sonst! Wir essen sehr viel Gemüse, am allerliebsten Tomaten. Und ich koche für die tomatenlose Zeit viel ein: verschiedene Sugos, Tomatensuppe, Letscho etc. Ich kann mir nicht vorstellen, irgendwann einmal genug davon zu haben.
      Liebe Grüße, Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.