Wetterkapriolen

Letzten Mittwoch begann es bei uns sehr stark zu regnen. An und für sich äußerst wünschenswert in unserer Gegend, in der es wenig Niederschläge gibt und der Boden besonders in diesem Jahr sehr ausgetrocknet war. Nur leider goss es am Freitag noch immer ohne Unterbrechung in Strömen, begleitet von Windböen und einer Kälte, die wir sonst nur vom Winter kennen. Freitag Mittag tropfte es dann im Wohnzimmer durch das Dach… Die Kanalisation konnte das Wasser nicht mehr fassen, die Straßen und Gehsteige standen unter Wasser. Hätten wir nicht einen betonierten Zaunsockel rund um das Grundstück – den 70er Jahren sei Dank -, wäre uns das Wasser reingelaufen. Es war auch so schon genug Aufregung mit den Eimern im Wohnzimmer und dem steigenden Wasserpegel und der Frage: Drückt es uns doch das Wasser über die Kanalisation in den Wohnkeller? Hat es nicht. Freitag Nacht ließ der Regen endlich nach, Samstag hatte es aufgehört und so konnten wir zumindest Samstag und Sonntag wie geplant bei unseren Familien im Innviertel verbringen.

Abends unternahm ich mit meiner Schwester noch einen Spaziergang zum See meiner Kindheit, dem Holzöstersee. Einem sehr warmen Moorsee, der sommers zum Baden und winters zum Eislaufen und Stockschießen genutzt wird.

RIMG0005wzAuch in dieser Gegend hatte es heftig geregnet und so stand das Ufer unter Wasser.

RIMG0009wzWie überall heuer, hat der Herbst um einige Wochen früher Einzug gehalten.

RIMG0011wzLeider war es zum Fotografieren bald viel zu dunkel.

RIMG0008wzUnd am nächsten Tag kam wieder der Regen.

RIMG0013wzSomit werde ich das landschaftliche Kleinod “Holzöstersee mit Moor” ein ander Mal vorstellen, wenn ich bessere Gelegenheit zum Fotografieren habe.

Jetzt muss ich mich erst einmal um den Garten kümmern. Regengüsse und Wind haben in der letzten Woche alles niedergedrückt und umgeweht, die Pappel hat große Äste abgeworfen und die Stangenbohnen kann ich endlich ernten, jetzt wo es nicht mehr ununterbrochen regnet und der Garten nicht mehr schmatzt beim Betreten.

19 Kommentare zu “Wetterkapriolen

  1. Thea

    Hallo Margit,
    Deine Fotos sind trotz des schlechten Wetters ganz fantastisch. Besonders das letzte gefällt mir gut. Es hat einen ganz besonderen Zauber.
    Herzliche Grüße
    Thea

  2. Elke / Miyelo

    O weh, und schon wieder schlechtes Wetter. Da trifft es euch wirklich hart. Hoffentlich habt ihr das Dach inzwischen wieder dicht. Wenn bei uns morgen die Sonne wieder scheint, dann schick ich dir ein dickes Paket nach Hause.
    Lieben Gruß
    Elke

    P.S. Ich habe gerade noch ein Bild von dem hohlen Baum auf Lesvos eingescannt.

  3. Margit

    Danke für die guten Wünsche! Mein Schatz war gestern schon mit der Reperatur am Dach beschäftigt. Leider hat es in der Nacht schon wieder geregnet und jetzt zieht auch grad wieder Schlechtwetter mit stürmischem Wind auf, sodass sich die Reperaturarbeiten noch hinziehen werden, ebenso die Aufräumarbeiten im Garten, wo vieles noch herumliegt. Aber wir sind glimpflich davongekommen.

    @ Andrea: Ohje, das tut mir leid! Schweizer Käse statt Garten klingt schon sehr traurig!

    @ Sisah: Bei euch ist’s also auch heftig mit Hochwasser – es wird hoffentlich nicht noch schlimmer, ich drücke die Daumen!

    Einen Schönwetterbericht vom Holzöstersee mit dem Moor wird es erst im nächsten Frühling geben. Heuer komme ich wohl nicht mehr hin. Ich war zwar schon so oft am See dort, aber ich habe in meinem Archiv gewühlt und festgestellt, dass ich viel zu wenig Fotos gemacht habe, um ihn entsprechend zu zeigen. Also: Geduld!

  4. Susanna

    Sehr stimmungsvolle Bilder, gefallen mir gut. Auch ich wünsche dir das die Schäden die der regen angerichtet hat nicht all zu groß sind. Ich stelle es mir schon schrecklich vor wen die Naturgewalten sich austoben und man machtlos abwarten muss.

  5. sisah

    Ein Abendspaziergang am Holzöstersee… ich finde Du hast Dir eine wunderschöne Tageszeit zum Spazieren und auch zum Fotografieren ausgesucht. Dabei sind sehr schöne, stimmungsvolle Fotos herausgekommen. Wenn Du erzählst,dass das ein Moorsee ist, gibt es sicherlich noch einiges über die natürliche Vegetation zu berichten, das ist sicher etwas Besonderes. Ich bin dann gespannt auf den “Schönwetterbericht” von diesem See.
    Hier regnet es auch in den letzten Wochen immer wieder strömend, das Wasser fleßt dann die Straße Richtung Fließ ab und hat schon einiges zerstört. Die über das Fließ gehende Brücke ist schon gesperrt, da das Wasser das Straßenpflaster unterspült wurde.

  6. Wurzerl

    Nachtrag: da haben wir mal wieder gleichzeitig geschrieben. Wenn Dich die Geschichte des Sandstein-Trogs interessiert, dann kannst Du die Story im Post vom 28.7.07 “Schlechte Tage – Gute Tage” nachlesen.
    Noch ein Gruß vom Wurzerl

  7. Margrit

    Das sind aber wunderschöne Fotos, besonders das letzte.
    Es muss ein schreckliches Gefühl sein, die Angst, dass das Wasser kommt. Wie gut, dass es Euch verschont hat. Jedenfalls fast.
    LG Margrit

  8. Wurzerl

    Margit, bin froh, daß Dir das Wasser im Keller erspart blieb und hoffe, daß sich die Schäden im Wohnzimmer in Grenzen halten.
    Die Bilder sind einfach wunderschön, gerade weil die richtige Moorsee-Beleuchtung war. Aber auch ich möchte natürlich nochmal gerne im Detail vorgestellt bekommen.
    Lieben Gruß vom Wurzerl

  9. Andrea's Garden

    Hallo Margit, bei uns hat es letzte Woche auch sehr geregnet und 2 Mal ordentlch gehagelt. Jetzt sieht alles aus wie Schweizer Käse im Garten und ich könnte nur noch heulen. Dafür stimmen mich deine Bilder wieder ruhig. Sehr schöne Aufnahmen nach einer “wässrigen” Woche. LG Andrea

  10. Helens Blog

    Hallo Margit,

    ja da ist einiges runtergekommen bei euch… wir hier
    hatten wieder mal großes Glück!

    Sehr schöne Aufnahmen von eurer Gegend.

    Ich gehe im Sommer gerne im Bregenzerwald im
    Moor baden… beim ersten mal schon eine Überwindung
    ganz reinzugehen!

    Wünsche euch das nicht mehr so viel an Regen kommt,
    liebe Grüße Helen

  11. Barbara

    Bilder einer idyllischen Landschaft und dass der See auch noch Kindheitserinnerungen wachruft, macht ihn für dich nochmals zu etwas ganz Besonderem. Du kennst sicher jede Art von Stimmungen am See.
    Eine gute Woche möglichst ohne Regen!
    Barbara

  12. SchneiderHein

    Da hast Du ja wirklich feuchte Tage hinter Dir! Ich hoffe, dass es nun endlich bei Euch trocken bleibt und die Schäden am Dach und im Garten nicht allzu groß sind.

    Gerade die nahende Dämmerung bringt eine so reizvolle und beruhigende Stimmung in Deine Bilder.
    Aber es ist bestimmt interessant irgendwann noch einmal den See in einem anderen Licht zu sehen…
    Liebe Grüße Silke

  13. Birgit

    Hallo Margit, ist das ein wundervoller See, der Holzöstersee. Er liegt ja wie ein Spiegel eingebettet in der Landschaft. Ich glaube, hier würde ich auch seeehr viel Zeit zubringen.

    Dein Garten “schmatzt” also nicht mehr beim Betreten. Musste eben herzlich über Deinen Ausspruch lachen.

    LG Birgit

  14. Elke / Miyelo

    Hallo liebe Margit,
    ich habe schon in einem anderen Blog gelesen, dass Österreich im Moment auch von so starkem Regen heimgesucht wird. Ich drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird. Wasser im Haus ist mehr als unangenehm und der Garten – schade um die schönen Pflanzen. Aber die meisten werden sich hoffentlich wieder erholen. Der Moorsee ist bei schönerem Wetter sicher ein Idyll. Aber auch so sind es schöne Fotos – ein bisschen mystisch und geheimnisvoll.
    Liebe Grüße
    Elke

    P.S. die Captcha-Abfrage ist heute sehr “frankforderisch”: hat’s mit dem FSV und Radio FFH *lol*

  15. Lis

    Bei euch hat es wirklich viel geregnet, aber das Wetter spielt halt leider auf der ganzen Welt verrückt!
    Auch wenn die Fotos ein bisschen dunkel sind, gerade daurch wirken sie sehr geheimnisvoll

  16. Britta

    Hallo Margit, wunderschöne Bilder, da bekomme ich richtig Lust auf Urlaub, wandern und entspannen. Das wirkt alles so ruhig und friedlich, einfach nur sehr schön.

    Wünsche Dir eine schöne Woche, liebe Grüße, Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.