In the jungle, the mighty jungle …

2009-06-18_06wzSchlafende Löwen habe ich hier keine gefunden.

2009-06-18_13wzAuch keine wachen.
2009-06-18_08wzObwohl ich wirklich genauestens unter all den Blättern nachgesehen habe.
2009-06-18_10wzAuch nicht unter dem großen Farn.

2009-06-18_09wzDarf’s dafür eine Schlange sein?

2009-06-18_12wz Oh, doch nur ein gebogener Ast, schade eigentlich.
2009-06-18_11wzAber irgendetwas versteckt sich doch da im Blättergewirr?

2009-06-18_02wzJa, gut erspäht!

2009-06-18_03wzMeine neue Lieblingsbank!

Und auf diesen kleinformatigen Dschungel kann ich blicken, wenn ich auf meiner Bank sitze und einfach meinen Gedanken nachhänge.

2009-06-18_05wzNur ein klein wenig den Kopf nach links gedreht, geht’s weiter mit dem üppigen Grün.

2009-06-18_04wzEinige von euch haben gefragt, wie denn das Kein-Projekt jetzt aussieht. Hier ein kleiner Eindruck davon. Der Boden macht sich schon ganz gut, die bepflanzten Tröge am Ende des Blickfeldes brauchen noch eine Weile, bis sie das Dschungelfeeling nicht mehr stören.

2009-06-18_01wzAber ich bin zuversichtlich, dass in zwei Jahren hier dieser Eindruck den Ton angeben wird…

2009-06-18_07wz… und nicht mehr hässlich brauner Rasen und das große Holztor, wie noch zu Beginn dieses Frühjahrs.

PS: Elke hat ihn dann doch noch gefunden, den Löwen in meinem Dschungel – siehe Kommentare!

18 Kommentare zu “In the jungle, the mighty jungle …

  1. Ulrike/Ulinne

    Elkes Löwenbild finde ich übrigens klasse. Toll, dass sie sich gleich an die Arbeit gemacht hat.
    Hast deine Bank aber auch mit einer schönen Geschichte vorgestellt, da reizte es vermutlich sehr … 😉

  2. Ulrike/Ulinne

    Jaaaaa, Margit, es wird immer mehr “Natur pur” in diesem schönen Garteneckchen bei dir! Wenn man den Vergleich mit “vorher-nachher” hat, ist es schon sehr beeindruckend. Und diese Bank, die du dir da gegönnt hast, fand ich schon immer sehr schön.
    Dann wünsch ich dir viele entspannte Stunden auf deiner neuen Bank in dieser tollen Umgebung. 😉
    LG – Ulrike

  3. Fuchsienrot

    Hallo Margit,
    wow, dein grüner Dschungel ist die Wucht! Wunderschön ist alles eingewachsen und dass du auf der gemütlichen Bank gerne sitzt und das alles sehr genießt kann ich gut verstehen. Die Sagae habe ich mir im Frühjahr auch gekauft. Ich finde, sie sieht mit ihrer schönen Vasenform richtig elegant aus.
    LG
    Angelika

  4. SchneiderHein

    Liebe Margit,
    oh ja, ein herrlicher Dschungel! Ich kann mich ja ohnehin für die vielen Varianten von dichtem Grün begeistern. Daher bin ich ja auch gar nicht so betrübt, wenn bei uns die Rosen nicht so üppig blühen – da kann ich ja bei Dir vorbeischauen …
    Ich möchte Dir die Freude an diesen herrlichen Pflanzen und sattem üppigen Grün im lauschigen Eck bestimmt nicht vermiesen. Aber mal ganz ehrlich, seid Ihr bis jetzt noch vom Zeckenbefall in Eurem Garten verschont geblieben? Bei Euch sieht es doch auch nach einem absoluten Igel-Eldorado aus! Oder gehörst Du zu den Glücklichen, auf die die eifrigen Blutsauger nicht gleich ‘fliegen’?
    Ich kann mich kaum ein paar Minuten auf den Steg setzen, ohne dass sie gleich zu mir gekrabbelt kommen. Ebenso, wenn ich andere lauschige Ecken in unserem Garten aufsuche. Annährend sicher vor den Plagegeistern sind wir eigentlich nur noch auf der freien Betonfläche. An allen anderen Stellen im Garten, selbst auf der Bank vor der Teichmauer muss ich mich gut verhüllen oder einsprühen, was ja auch nicht lange bei einem normalen Gartentag schützt. Wolfgang hingegen scheinen sie weniger attraktiv zu finden …
    Ich hoffe, dass Ihr davon noch lange verschont bleibt und noch lange viel Freude an diesem ganz besonderen Stückchen in Eurem Garten habt!
    Liebe Grüße
    Silke

  5. elko

    Ich habe deinen Dschungel und auch alle anderen Räume in deinem Garten
    sehr genossen und in Seitenstätten
    einige bei dir gesehene Pflanzen gekauft(hab ich im Forum vorgestellt) nochmals herzlichen Dank für eure Gastfreundschaft.MfG

  6. Brigitte

    Eine Traumbank in einer Traumumgebung! Ganz so, wie ich es am allerliebsten mag. Natürlich habe ich mir das wilde Tier, das sich eingeschlichen hat angesehen. Wobei ich sagen muss, dass sich mein hauseigener Dschungeltiger dort noch einen Touch dekorativer machen würde. Von so schönem Grün umgeben, da kann man sich von des Tages Arbeit doch toll erholen. Schönen Sonntag Margit, mit liebem Gruss, Brigitte

  7. sisah

    Da hast du dir ja wirklich eine grünen Dschungel geschaffen und ein stilles Fleckchen für die noch zu kommenden heißen Tage (hoffentlich)einen schattigen Ruheplatz. Und Löwen gibt´s im Dschungel eh nicht, da kannst du lange suchen, vielleicht den einen oder anderen (Stube-) Tiger?
    LG
    Sisah

  8. Helens Blog

    Hallo Margit,
    du schreibst… “Schlafende Löwen habe ich hier keine gefunden”
    ;-)) kannst du auch nicht, denn ich schlafe Zuhause ;-))
    Sehr schön… wünsche dir eine schöne Zeit auf deiner Lieblingsbank.
    Liebe Grüße Helen

  9. Margit

    @ Frieda: Die große Hosta auf dem ersten Bild ist ‘Sagae’, meine Lieblingshosta. – Na, ist das was für die Seitenstetten-Liste nächstes Jahr…?
    Liebe Grüße, Margit

  10. Margit

    @ Elke: Du hast aber gaaaanz genau nachgeschaut, liebe Elke! Muss ich heute gleich nochmal schauen, ob er noch an der selben Stelle auf der Lauer liegt!
    Herzliche Grüße, Margit

  11. Margrit

    Sei froh, dass Du keinen Löwen gefunden hast. Und keine Schlange. Ich finde, die Schnecken sind Ungeheuer genug. 🙂 Eine schöne Wildnis gibt es bei Dir, mit so schönen großen Hostas.
    LG Margrit

  12. Birgit

    Ja, dieses Projekt ist gelungen, Margit. Der Weg ist absolut traumhaft angelegt und der Blick von der Bank lädt wirklich zum Träumen ein. Vielleicht von der einen oder anderen neuen Hosta?! ;-). Gefällt mir sehr gut bei Dir.
    LG Birgit

  13. Frieda

    Also,gell,das geht jetzt aber wirklich nicht!!
    *ganzentrüstetbin* ;-))

    Ich möchte bitte bitte die Namen der wunderbaren Hostas wissen,-besonders der schönen Großen!

    Herrlich,Dein Dschungel!

    lg Frieda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.