Das Projekt (1) – Hinunter

Nachdem Rasen und Beete abgerecht, geschnitten, gedüngt und gemulcht waren und sich die ersten Frühlingsblüher tapfer an die Oberfläche gekämpft hatten, haben wir beschlossen: Das sieht einfach viel zu ordentlich aus – und haben mal schnell drei Stunden ein wenig gegraben…

2008-03-07_1wzEtwas Material für den Anfang gekauft…

2008-03-07_4wzUnd noch so einiges…

2008-03-07_3wzUnd weil wir schon so schön in Schwung waren und die Erdhügel rund um das Loch noch so klein, haben wir heute noch ein wenig tiefer geschürft.

2008-03-07_2wzEcht faszinierend mal die Bodenschichten so genau zu sehen. Man bzw. frau sollte sich doch immer auf das Positive konzentrieren.

Jetzt bin ich doch ein klein wenig müde – morgen geht’s weiter mit Graben und Material haben wir auch noch lange nicht genug. Wo wir das alles lagern und was wir mit der vielen Erde machen, ist mir noch ein klein wenig unklar. Aber macht nix. Spontanität und Kreativität sind zwei meiner Lieblingseigenschaften.

Wie’s weiterging hier zum Nachlesen:
Das Projekt (2) – Hinauf

17 Kommentare zu “Das Projekt (1) – Hinunter

  1. Margit

    @ alle: Danke für die vielen netten Kommentare und für’s Rätselraten! Macht ungeheuren Spaß, eure Gedanken und Vermutungen zu unserem Projekt zu lesen. Sehr spannend, auf welche Ideen ihr so kommt…! Was es wird, verrate ich natürlich noch nicht;) Aber morgen gibt’s wieder ein Update!

    @ Sisah: Leider kann ich mich nicht auf die Bauleitung beschränken. Mein Schatz hat für einige Wochen Urlaub und wir arbeiten gemeinsam an unserem diesjährigen Gartenprojekt. Somit habe ich auch schon viele Stunden mit dem Spaten verbracht, Material herumgekarrt u.a. Aber ich muss feststellen, dass ich anscheinend ohnehin ganz fit sein muss. Bisher kein Muskelkater, nur bleierne Müdigkeit nach den schweren Arbeiten.

    Liebe Grüße, Margit

  2. sisah

    Ich frage mich natürlich auch, was wächst da und was wird das ? Margit macht´s spannend, aber wird uns garantiert auf dem Laufenden halten. Und noch eine Frage: Wer baut? Margit persönlich oder hat sie nur die Bauleitung??
    LG
    Sisah

  3. Astrantia im Garten

    Hm, das ist ja spannend.
    Und Margit übt sich im Schweigen.
    Alles was mir zu diesem Projekt eingefallen ist, ist schon meinen Vorschreiberinnen eingefallen.
    Vielleicht wäre ein Senkgarten noch eine Möglichkeit. Aber wozu braucht man denn diese Betonsteine?
    Oder ein Erdhäuschen? Aber rund?
    Hm, ich kann nur sagen: es bleibt weiterhin spannend.
    Astrantia

  4. Daniela

    Hallo Margit!
    Wow, da ward ihr ja ganz schön fleißig! Die Fotos erinnern mich daran, dass ich eigentlich auch mit dem Grasabstechen für das neue Beet beginnen sollte.
    Ich bin schon sehr gespannt, was es wird, tippe aber auch auf einen Pavillon.
    LG und eine schöne Woche wünscht dir Daniela!

  5. Regina

    Liebe Margit
    Sehr fleißig seit ihr gewesen.Ich
    tippe mal auf einen Rosenpavillon
    oder einen Springbrunnen.
    Wünsche noch viel Spass beim Weiterarbeiten.
    Liebe Grüße,Regina

  6. Helens Blog

    Hallo Margit,
    für wenig abgestochen nicht schlecht *lach*
    und ich bin gar nicht neugierig! *lach*
    Aber was wird es denn?!!
    Wünsche dir eine schöne Woche,
    liebe Grüße Helen

  7. Birgit

    So so! Ihr habt also mal eben ein wenig abgestochen und ausgegraben? Na klar, das geht ja so nebenbei. Sieht man ja direkt, ist ja auch nicht viel Arbeit ;o))
    Wie ist denn der genaue Titel von Projekt I? Liegen meine Vorschreiberinnen richtig mit “Pavillon”. Würde wirklich toll dort an den Fleck passen.
    Dann wünsche ich Euch noch viel Spaß beim Weitertreiben Eures Projektes. Und, halte uns auf dem Laufenden.
    LG, Birgit

  8. Eles Kleine Wunderwelt

    Liebe Margit,
    habe ich da was verpasst, ich bewundere gerade dein wie mit dem Zirkel ausgemessenes Loch, kann mir aber keine Reim drauf machen, was daraus werden soll???
    Bin neugierig wie es weitergeht – hast du jetzt ordentlich Muskelkater?
    LG Gabriele

  9. Elke

    Was wird denn das wohl? Auf Pavillon wäre ich erstmal nicht gleich gekommen, klingt aber logischer als Teich, wenn ich mir das Baumaterial so angucke. Ohhh – ich bin gespannt!
    Herzliche Grüße und einen entspannenden Sonntagabend!
    Elke

  10. Ute

    Zuerst dachte ich ja an einen Gartenteich, aber dafür braucht man keine Stangen und auch keine Steine. Sollten die anderen Recht haben, und es wird ein Pavillon? Keine Ahnung, bin aber gespannt.
    Liebe Grüße von Ute

  11. HaBseligkeiten

    Hallo Margit, da spannst Du uns ja auf die Folter. Wird das ein Pavillon,eine Steinpyramide,oder eine Schwitzhütte..???!!
    Auf jeden Fall bestimmt ein wunderbarer Kraftort ;),ich freu mich schon auf mehr.
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir, Heidi

  12. Brigitte

    Hallo Margit,

    also neugierig wäre ich jetzt schon auch zu erfahren, was wird das? Hoffentlich grabt ihr bald weiter, damit wir bald klüger sein werden. Schönen Sonntag und liebe Grüße, Brigitte

  13. Bek

    Lis’ Idee klingt ziemlich gut. Ein Pavillion waere wirklich was schoenes. Da hast du all die Erde rumliegen und ich habe mir diese Woche einen Haufen Erde bestellt, weil ich dringend einige brauche. LG, Bek

  14. Barbara

    Ich musste schmunzeln als ich las “haben wir mal schnell gegraben…”. Das sieht doch jetzt schon nach einer Riesenarbeit aus..Aber eben, vier Hände setzen ein Projekt doppelt so schnell um wie nur zwei!!Das Material, das wartet “verarbeitet” zu werden, lässt Neugierde aufkommen.
    Viel Spass beim Weiterarbeiten….
    Hoffentlich könnt ihr euch dennoch etwas ausruhen am Wochenende….
    Liebe Grüsse, Barbara
    P.S. Bei uns ist der Boden noch steinhart gefroren (haben täglich -6° am Morgen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.